Ein Starkes Team für den Lärmschutz im Windpark Wikinger

Button-UKD

Lärmschutz im Windpark Wikinger bei bestem Wetter

Die Crew der BLUE ARIES hat in diesem Jahr Glück mit dem Wetter bei ihrer Arbeit in der Ostsee. Sie begleitet die Rammarbeiten im Baufeld Wikinger, 35 Kilometer nordöstlich von Rügen. Für den Unterwasser-Lärmschutz wird der Double Big Bubble Curtain eingesetzt. Zwei Schlauchringe sorgen für ordentlich Luft im Wasser. So können die Rammarbeiten ohne Probleme durchgeführt werden, bei deutlicher Unterschreitung des Grenzwertes von 160 dB.

Crew der BLUE ARIES im Baufeld Windpark Wikinger.

Gruppenbild mit Drohne

HYDROTECHNIK LÜBECK dokumentiert alle Offshore-Arbeiten inzwischen mit Hilfe der Drohnen-Fotografie. Und natürlich gibt es dann auch immer ein Gruppenbild für die Crew.